Gordons
Gordons

Gordons London Dry Gin kaufen - bei Jashopping

Gin ist seit vielen Jahren ein echtes Trendgetränk, und das nicht nur als Teil eines Gin Tonic, sondern gerne auch pur. Schließlich schmeckt ein Gin nicht wie der andere und zudem gibt es inzwischen gefühlt so viele Gins, wie Sand am Meer. Nach wie vor ganz weit vorne mit dabei: Gordons London Dry Gin.

Wer steht hinter Gordon’s London Dry Gin?

Die Unternehmens- und damit die Erfolgsgeschichte von Gordon’s reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück, genauer gesagt bis ins Jahr 1769, als Alexander Gordon die erste Brennerei im Londoner Stadtteil Southwark gründete und damit in einem Teil Londons, der zu diesem Zeitpunkt noch einen leicht anrüchigen Ruf genoss. Die Gins werden heute unter anderem in der schottischen Cameronbridge-Brennerei hergestellt und gehören nach wie vor zu den meistverkauften Gins weltweit. Gordon’s war unter anderem der Lieferant der Royal Navy und fusionierte 1898 mit Charles Tanqueray & Co. zur Tanqueray Gordon & Co. Wussten Sie, dass alleine im Jahr 2012 3,9 Millionen 9-Liter-Einheiten abgesetzt wurden und Gordon’s damit unter den Top 25 der Premium-Spirituosenmarken landen konnte? Wie viele andere Spirituosenhersteller, gehört auch Gordon’s inzwischen zum Portfolio von Diageo. Allerdings zählt Gordon’s hier nicht zu den sogenannten „strategischen Marken“ – im Gegensatz zum Gin-Konkurrenten Tanqueray, der gleichzeitig auch Teil des Gordon’s-Unternehmens ist. Fun fact: Bereits Ernest Hemingway war ein Fan von Gordon’s Gin und zudem stellte das Unternehmen den Gin für die Dreharbeiten des 1951 gedrehten Films African Queen mit Humphrey Bogart und Katherine Hepburn zur Verfügung.

Was produziert Gordons London Dry Gin?

Natürlich Gins, für die nach wie vor das ursprüngliche Ausgangsrezept verwendet wird. Alle Gins basieren auf dreifach gebranntem Neutralalkohol, der anschließend mit mehreren Botanicals, darunter natürlich auch Wacholder, verfeinert wird. Hinzu kommen als bekannte Botanicals Koriandersamen, Engelwurz, Orangen- und Zitronenschalen. Die genauen Zutaten werden dagegen wohl gehütet und sind nur den Brennmeistern bekannt. Wurden die Gins bis 1992 noch mit 40 %-Vol. hergestellt, gibt es diese seit jenem Jahr in drei unterschiedlichen Stärken: 37,5 %, 47,5 % und 47,3 %. Neben dem klassischen Gordon’s London Dry Gin gibt es inzwischen auch einen Sloe Gin sowie aromatisierte Gins, darunter unter anderem Gin mit Holunderblüte, Gurke und Zitrone.

Und diese Gins zählen nach wie vor zu den beliebtesten Gins weltweit, und das längst nicht mehr nur in Großbritannien.

Warum Gordons London Dry Gin kaufen?

Gin gibt es zwar schon lange aus „aller Herren Länder“ und wird von teils kleinen Familienunternehmen hergestellt und vertrieben, aber an Gordon’s London Dry Gin wird dennoch kein Ginliebhaber vorbeikommen. Hier mag es sich zwar um ein massenkompatibles Unternehmen handeln und der ein oder andere mag demnach die Qualität hinterfragen. Aber Fakt ist und bleibt: Unabhängig von der Beliebtheit und der hohen Produktion ist einer der Urväter aller Gins nach wie vor auch einer der besten. Er sollten demnach in keinem gut sortierten Gin-Regal fehlen. Schauen Sie sich doch einfach einmal in unserem Gordons London Dry Gin-Sortiment um und lassen Sie sich von unserer Auswahl inspirieren.

Gordon's London Dry Gin 0,7 L 37,5%
10,95 EUR
15,64 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Gordon's London Dry Gin 1 L 37,5%
14,85 EUR
14,85 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand