Calvados, Apfelbrand und Apfelbranntwein bei Jashopping

Willkommen im Calvados Online Shop von Jashopping. Entdecke hier unsere feine Auswahl an verschiedenen Calvados-Sorten. Wir versuchen, Dir natürlich auch den besten Calvados Preis zu bieten. Und damit Du weißt, was es mit Calvados, Apfelbrand oder Apfelbranntwein auf sich hat und was das eigentlich ist, erfährst Du nun alles Wissenswerte zu Calvados, Calvados-Äpfeln und Calvados-Marken. weiterlesen ...

Calvados Dauphin Fine 0,7 L 40%vol

Apfel-Obstbrand

17,39 EUR
24,84 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Calvados Dauphin VSOP 0,7 L 40%vol
Calvados Dauphin VSOP 0,7 L 40%vol
19,90 EUR
28,43 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Der Name mag es nicht sofort verraten - aber Calvados ist ein weiteres Nationalgetränk Frankreichs. Es handelt sich um einen Apfelbranntwein, der in der gleichnamigen Region in der Normandie im Norden des Landes hergestellt wird, und das in hier liegenden, bestimmten Gebieten. Er ist gewissermaßen die hochprozentige Version des Cidre, des Apfelweins, den die Normannen bereits für die Eroberung Englands als Stärkung tranken.

Calvados ist jünger als Cidre und findet seine erste Erwähnung im 16. Jahrhundert, und zwar mit einem gewissen Gilles de Gouuberville. Der Offizier hatte ein besonderes Faible für Apfelbäume und irgendwann dann auch für die Herstellung von Calvados. Und so wurde aus dem einstigen Bauernschnaps schnell ein Edelbrand, der sich weltweiter Beliebtheit erfreut. Dabei "schrammte" dieser Obstbrand zweimal nur knapp am Aus vorbei - und zwar nach dem Ersten und nach dem Zweiten Weltkrieg. Hier wurden nicht nur die Äpfel knapp und die Calvados-Mengen gingen entsprechend zurück - auch die deutsche Besatzungsmacht versuchte, sich die Herstellungsrechte am Apfelbranntwein "unter den Nagel" zu reißen.

Schon gewusst?

Die Region, die diesem Apfelbranntwein seinen Namen gab, das Département Calvados, existiert wiederum erst seit 1790 und ist gewissermaßen ein "Nebenprodukt" der Wirren der Französischen Revolution. Darüber hinaus gibt es insgesamt drei Calvados-Kategorien beziehungsweise Arten: Calvados AOC, Calvados Pays d'Origin AOC - dazu gehört auch der Calvados Pays d'Auge AOC oder Pay d'Auge AOC - und der Calvados Domfrontais. Dieser hat eine Sonderstellung, denn die Maische basiert zu 30 % auf Birnen. AOC steht hier für Appellation d'Origine Contrôlée. Sichergestellt wird die Qualität vom Institut National de l'Origine et de la Qualité (INAO).

Wie wird Calvados hergestellt?

Bei Calvados handelt es sich um einen Apfelbranntwein. Und dieser wird letztlich aus einem Apfelwein hergestellt. Wie eigentlich jede Spirituose und jeder Wein, der aus Frankreich stammt, gibt es auch für den Calvados zunächst eine Besonderheit. Denn er darf nur aus den sogenannten Calvadosäpfeln produziert werden. Was, bitte, sind denn nun Calvados-Äpfel?? Dabei handelt es sich um Äpfel, die aus den erlaubten Anbaugebieten stammen, zugelassen sind insgesamt 48 Apfel-Sorten. Diese wiederum sind unterteilt in süß, sauer und bitter.

Damit der Calvados seinen unvergleichlichen Geschmack erhält, entscheiden sich die meisten Calvados-Winzer für dieses Misch-Verhältnis: 40 % bittere Äpfel, 40 % süße Äpfel und 20 % saure Äpfel.

Nach der Ernte werden diese zu Maische, diese im Anschluss zu Apfelmost verarbeitet. Dieser Cidre, auch Apfelschaumwein genannt, wird abgefüllt und darf dann für einige Jahre in Fässern lagern. Denn schließlich soll der Apfelschnaps einen höheren Alkoholgehalt haben als die 5 % des Cidre.

Nach der Lagerung wird der Schaumwein zweimal destilliert. Der erste Rohbrand hat dabei einen Alkoholgehalt von rund 25 % und wird auch "petite eau" genannt, kleines Wässerchen. Dieser Rohbrand darf eine weitere Zeit ruhen und erhält dann eine zweite Destillation. In diesem erhält er dann einen Alkoholgehalt von 70 %. Und dann darf er noch einmal lagern, und zwar zwischen 2 und 6 Jahren. Hiernach wird er mit Wasser auf die endgültige Trinkstärke von 40 bis 45 %-Vol. gebracht.

Schon gewusst? Die Holzfässer, in denen die Calvados-Lagerung erfolgt, müssen nicht aus einem bestimmten Holz sein, also anders als bei Whisky und Rum. Zwar werden auch hier Eichenfässer verwendet, aber ebenso erlaubt sind Fässer aus Kastanienholz. Lagert der Calvados dabei mehr als drei Jahre in einem Eichenfass, spricht man übrigens von einem Calvados Fine.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Ein Calvados wäre kein Calvados, stammte er nicht aus dem richtigen Herkunftsgebiet. Und ein Calvados beginnt nun einmal mit dem Apfel. Und hier ist bereits entscheidend, wie weit er vom Stamm fällt - das ist kein Witz! Unterschieden wird hier zwischen Haute Tiges und Basse Tiges. Dabei handelt es sich um Bäume mit einem hohen Stamm (= haute) und Bäume mit einem niedrigen Stamm (= bas).

Die Ernte findet von September bis Anfang Dezember statt. Und die Äpfel werden dabei nicht etwa gepflückt - die Bauern und Winzer warten, bis die Äpfel vom Baum gefallen sind. Hier entscheidet strenggenommen nicht die Weite sondern die Höhe des Apfelbaumes.

Schon gewusst? Wird der Apfelschnaps in einem anderen Anbaugebiet produziert und geht dort in die Herstellung, hat er gewissermaßen sein "Recht" verloren, sich mit der Bezeichnung Calvados zu schmücken. Stattdessen spricht man dann von Eau de Vie, Eau de Vie de Sydre oder Eau de Vie de Pomme.

Wie wird Calvados eigentlich "richtig" getrunken?

Spirituosen haben nicht nur die Eigenschaft, unterschiedlich hergestellt zu werden und unterschiedlich zu schmecken. Sie möchten auch auf eine bestimmte Art und Weise getrunken werden. Das gilt auch für Calvados und das Calvados trinken. Am besten entfalten sich die Aromen des Apfelbrandes in einem Glas, das einem Grappa- oder Nosing-Glas ähnelt, also nach unten hin bauchig ist. Wer einen besonders intensiven Calvados-Geschmack genießen möchte, sollte das Glas zudem mit einem Deckel verschließen, damit sich die Aromen vor dem Genuss optimal entfalten können.

Übrigens wird es nicht so gerne gesehen, wenn dieser Apfel-Edelbrand auf Eis getrunken wird. Dennoch ist er gerade im Sommer als eisgekühltes Getränk sehr beliebt und da nun einmal ohnehin jeder Geschmack verschieden ist: Wie wäre es mit leckeren Calvados-Cocktails?

Bekannte Calvados-Sorten und Calvados-Marken

Calvados mag zwar nur in einem französischen Anbaugebiet hergestellt werden - Calvados-Sorten gibt es dagegen deutlich mehr. Was sie gemeinsam haben - außer den Äpfeln und einer gehörigen Portion Alkohol? Einen unvergleichlichen Geschmack und erstklassige Qualität, der natürlich mit der Produktion beginnt. Wie bei Cognac, wird zudem auch bei Calvados in VS, VSOP und VO (Very Old) unterschieden.

Papidoux

  • Der Papidoux Calvados wird aus Pay d'Auge-Äpfeln hergestellt. Diese verleihen diesem Apfel-Obstbrand durfte zwei Jahre in Eichenfässern lagern und ist besonders fruchtig, mild und sanft im Geschmack.

Calvados Dauphin

  • Der Calvados Dauphin ist quasi der Kronprinz unter den Apfelbranntweinen. Zweifach in Kupferblasen destilliert, begeistert dieser Calvados mit Aromen von Vanille, Zitrus und natürlich Apfel. Besonders empfehlenswert ist der Calvados Dauphin VSOP.

Christian Drouin

  • Beim Christian Drouin Calvados handelt es sich um einen Apfelbranntwein, der aus Domfrontais-Äpfeln hergestellt wird. Nach zweifacher Destillation und Lagerung im Eichenfass überzeugt er mit einem fruchtig-frischen und gleichzeitig sanften Apfelaroma.

Calvados Pere Magloire

  • Beim Calvados Pere Magloire handelt es sich um einen weiteren Calvados aus Äpfeln des Pays d'Auge. Auch er überzeugt mit einem herrlich fruchtigen Aroma reifer Äpfel.
 

Deinen neuen Lieblings-Calvados in unserem Online-Shop kaufen

Alles beginnt mit den Äpfeln, der wichtigsten Zutat in allen Calvadossorten - und nach einigen Jahren schließlich haben wir leckeren Calvados. Diesen findest Du natürlich in unserem Online-Shop - etwas anderes wäre auch einfach nicht möglich und dann wäre der Text, den Du gerade gelesen hast, auch ein wenig überflüssig :)

Weitere tolle Artikel und Produkte bei uns im Onlineshop kaufen

Aber nicht nur den Obstbrand aus diesen Früchten findest Du bei uns. Hier warten zudem jede Menge anderer Spirituosen sowie Geschenkideen, Artikel und das ein oder andere Schnäppchen nur darauf, in Deinem Warenkorb zu landen. Also schau einfach einmal in unserem Online-Shop vorbei und lass Dich von unserem tollen Sortiment inspirieren! Wir wünschen viel Spaß bei der Suche und sagen viel Spaß beim online kaufen!

 

Dein Jashopping-Team :)