Cachaca kaufen - der beliebte Zuckerrohschnaps bei Jashopping

Möchtest Du Cachaca kaufen und Dir den beliebten Zuckerrohschnaps bequem "im Nu" nach Hause liefern lassen? Bei Jashopping bist Du an der richtigen Adresse, wenn Du Caipirinha-Cocktails liebst und den besten Cachaca-Preis suchst. Mehr über Cachaca erfährst Du hier ...

Nega Fulo Cachaca 0,7 L 41,5%vol

Brasilianischer Zuckerrohrbrand

13,85 EUR
19,79 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
CanaRio Cachaca 0,7 L 40% vol

Brasilianischer Zuckerrohrbrand

9,95 EUR
14,21 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
CanaRio Cachaca 1 L 40%vol

Brasilianischer Zuckerrohrbrand

13,69 EUR
13,69 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Szene Cachaca 1 L 38% vol

Zuckerrohrschnaps zum Mixen

11,95 EUR
11,95 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Der Cachaca ist ein Zuckerrohrschnaps aus Brasilien und darf auch nur in Brasilien hergestellt werden. Gewonnen wird er entweder traditionell oder industriell aus frischem Zuckerrohr. Es stehen 600 verschiedene Sorten zur Auswahl, denn besonders der Nordosten Brasiliens bietet dem Anbau optimale Bedingungen. Das Land hat sich zum größten Zuckerrohrproduzenten der Welt entwickelt. Bekannt ist der Cachaça in Deutschland vor allem, da er die alkoholische Komponente im beliebten Cocktail Caipirinha bildet. Gerne wird er auch zusammen mit Fruchtsäften für tropische Cocktails, wie dem Batida, verwendet. Der Ausgangsstoff beziehungsweise Rohstoff des Cachaca, das Zuckerrohr, kam erst im 16. Jahrhundert durch portugiesische Seefahrer nach Brasilien. Den Sklaven der Plantagen wurden Anteile des gewonnen Zuckerrohrsaftes überlassen. Stand er ein paar Tage setzt der natürliche Gärprozess ein und eine Art Wein entstand. Im Laufe der Zeit begann man den vergorenen Saft zu destillieren und der Cachaca war geboren. Zunächst wurde er zum Einlegen von Früchten verwendet um deren Haltbarkeit zu verlängern.

Wie wird Cachaca hergestellt?

Um den schmackhaften Cachaca zu gewinnen, muss zuerst das Zuckerrohr per Hand oder maschinell geerntet werden. Dafür wird es kurz über dem Boden abgeschnitten und von seinen Blättern befreit. Für die weiteren Verarbeitungsschritte wird nur das frische Rohr selbst benötigt. Je frischer diese Grundzutat ist, umso besser, denn sobald das Zuckerrohr, das mit Hilfe von Walzen gepresst wird, geerntet ist, zersetzt sich die hierin enthaltene Saccharose. So kann der Zuckerrohrsaft gewonnen und gefiltert werden. Dieser wird mit Wasser und Hefe versetzt und gärt 24 bis 36 Stunden. Mit Hilfe der Hefe verwandelt sich der im Zuckerrohr enthaltene Zucker in Alkohol. Die Zusammensetzung der Hefe variiert von Brennmeister zu Brennmeister. Je länger er die Gelegenheit zur Fermentierung hat, umso mehr Aromen kann er gewinnen.

Wenn der ganze Zucker in Alkohol verwandelt ist und die Gärung somit abgeschlossen ist, wird der Cachaça gebrannt. Dies erfolgt bei der industriellen Produktion durch kontinuierliche Destillation in Edelstahl-Brennblasen. Traditionelle Unternehmen benutzten Kupfer-Brennblasen und brennen nach dem diskontinuierlichen Verfahren. Abgefüllt werden kann er bereits sechs Monate nach dem Brennen direkt zum Verkauf abgefüllt werden oder in Fässern reifen. Für die Fässer dürfen verschiedene Holzsorten von Eiche bis Zeder genutzt werden, die ihm weitere Aromen zuführen. So entsteht auch die dunkle Färbung einiger Cachacas. Der Cachaca ist in Deutschland vor allem als Bestandteil von Cocktails beliebt. In Brasilien hingegen wird er pur genossen. Ob vor oder nach dem Essen oder einfach zwischendurch erfreut er sich in dem südamerikanischen Land großer Beliebtheit.

Ist Cachaca Rum?

Die klare Antwort lautet: Nein, diese Spirituose ist kein Rum. Denn es gibt einen wesentlichen Unterschied zu Rum. Der Unterschied liegt im Zucker. Denn im Gegensatz zu Rum, wo dies nicht der Fall sein darf, wird dem Cachaca Zucker zugesetzt beziehungsweise darf dies getan werden. Zudem unterscheidet sich der Alkoholgehalt, wenn auch nur minimal.

Welche Cachaca Sorten gibt es?

Wie Du nun weißt, darf diese Spirituose ausschließlich in Brasilien in die Herstellung gehen, und kann hier entweder manuell oder industriell. Tatsächlich ist die Herstellungsart dieser Produkte eines der Qualitäts-Zeichen für diese brasilianische Spirituose, anhand dessen es gewissermaßen eine Top X-Liste gibt. Die folgenden Cachaça gehören zu den besten und bekanntesten am weltweiten Cachaca-Markt und punkten natürlich durch ihre erstklassige Qualität.

Pitú Cachaca

Bei uns in Deutschland ist wohl vor allem der Pitú Cachaca als Pitú Cachaca Marke bekannt, der von einer in Deutschland ansässigen Spirituosen- und Sirup-Firma in Brasilien hergestellt wird. Denn hinter diesem Cachaca steht die Anton Riemerschmid Weinbrennerei und Likörfabrik GmbH & Co. KG, die Du vielleicht bereits aus der bunten Welt der Frucht- und Barsirups kennst (falls nicht, kann Du in unserer Sirup-Kategorie mehr über Riemerschmied und weitere Sirup-Marken erfahren ;) ). Sie hält auch die Markenrechte für Pitú in Europa. Für die Erfindung des Pitú Original ist dann aber doch zwei Brasilianer verantwortlich gewesen, nämlich Ferrer de Morais und Cândido Carneiro.

Mit der Erfindung dieser Zuckerrohrspirituose im Jahr 1938 begann die Erfolgsgeschichte dieses Cachaca, dessen Name eine Hommage an eine kleine Krabbe ist, die seitdem auch das inoffizielle Firmenmaskottchen ist, das auf jeder Pitú-Flasche zu finden ist. Interessanterweise ist der Pitú Cachaça weniger in Brasilien und den USA bekannt, obwohl er in der Brennerei Engarrafamento unter strengsten Qualitätskontrollen hergestellt wird und damit an sich den brasilianischen Ansprüchen mehr als genügen sollte.

Zum aktuellen Pitú-Sortiment gehören der Pitú Cachaca do Brasil, der Pitú Maturidado, der Pitú Especial, der Pitú Batida und der Pitú Cocotida, der als Basis für den Pina Colada-Cocktail verwendet werden kann.

CanaRio Cachaca

Bei diesem Cachaca beziehungsweise der Destillerie hinter dem CanaRio Cachaca handelt es sich um eine der ältesten Brennereien, die diesen alkoholischen Zuckerrohrsaft produzieren. Nach wie vor im Familienbesitz, kannst Du die Brennerei Fazenda Soledade in unmittelbarer Nähe von Rio de Janeiro finden - und das bereits seit fast 200 Jahren, denn das Unternehmen wurde im Jahr 1827 gegründet. Bei CanaRio Cachaca handelt es sich um einen Premium-Cachaca, der demnach bei den Brasilianern besonders beliebt ist.

Für die Herstellung wird ausnahmslos frischer Zuckerrohrsaft verwendet, der wiederum aus Zuckerrohrpflanzen gewonnen wird, die in der Nähe der Destillerie angebaut werden. Wie üblich, wird das Zuckerrohr für 24 Stunden gepresst und vergoren, bevor es durch die Mischung mit Bergquellwasser zu diesem hochwertigen und aromatischen Zuckerrohr-Schnaps-Destillat wird. Der CanaRio Cachaça gilt als besonders weich und mild und lässt sogar Aromen von Banane und milden Gewürzen erahnen.

Cachaca 51 - das "Urgestein"

Beim Cachaca 51 handelt es sich um DEN Cachaca schlechthin - zumindest in den Augen der Brasilianer und der US-Amerikaner. Gegründet wurde die Hersteller-Destillerie im Jahr 1959 von Guilherme Müller Filho, einem Brasilianer mit deutschen Wurzeln und geht damit auf dessen Konto. Er ist verantwortlich für die inzwischen weltweit größte Cachaca-Marke. Dazu gehört auch sein Werbeslogan "51 - Uma Boa Ideia", die neben dem Zuckerrohrschnaps zu einem wahren Meilenstein in der Cachaca-Welt geworden ist. Während dieser Cachaca zu Beginn nur in 600ml-Flaschen abgefüllt wurde, ist er heute üblicherweise gleich als 1l erhältlich. Warum auch nicht? So lassen sich schließlich gleich noch mehr Caipi herstellen :)

Nêga Fulô Cachaca

Auch dieser Cachaca gehört zu den Premium-Cachaca und wird - wie der CanaRio auch - in der Hauptdestillerie Fazenda Soledade hergestellt. Für diesen Schnaps aus Zuckerrohr wird ebenfalls ausschließlich frischer Zuckerrohrsaft als Basis verwendet und unter Einhaltung der allerhöchsten Qualitätsansprüche produziert. Im Ergebnis zählt dieser Cachaca zu den besonders eleganten Spirituosen aus diesem Segment und wird unter anderem aufgrund seiner Fülle an verschiedenen Aromen nicht nur in Brasilien geschätzt. Ein weiteres Highlight des Nega Fulo Cachaca: Er wird in Bastformflaschen abgefüllt und ist unter anderem als Nega Fulo Artisanal, also als Cachaca Artesanal, erhältlich und macht natürlich ebenfalls eine gute Figur in einem Caipirinha.

Schon gewusst? Der Nega Fulo Cachaca hat den Beinamen Aguardente. Dahinter versteckt sich nicht nur die portugiesische Version des Lebenswassers, sondern auch der ursprüngliche Name dieser Spirituose.

Cachaca Velho Barreiro

Dieser Cachaca ist wohl der beliebteste Cachaca bei den Brasilianern. Die Destillerie, die hinter diesem Zuckerrohrschnaps steht, wurde vor über hundert Jahren gegründet und produziert seitdem Cachaca, der mit einem charakteristischen Geschmack und einer einzigartigen Flaschenverpackung aufzuwarten weiß. Dieser Cachaçabetört mit weichen und floralen Noten ebenso, wie mit einem komplexen Aromen-Bouquet und einer angenehmen Süße, die Noten von Vanille, Karamell und Honig erahnen lässt. Eine der ganz besonderen Cachaca-Marken für Deine Drinks.

Wie man Cachaca trinkt? - Hier das perfekte Caipirinha-Rezept!

Cachaca - egal, ob "normaler" Cachaca oder Cachaca Artesanal - ist nicht unbedingt eine der Spirituosen, die man pur trinkt, sondern in der Regel in Mix-Drinks. Und da ist der Caipirinha natürlich einer der bekanntesten Drinks. Und damit auch Dir dieser Cocktail perfekt gelingt, hier das Rezept, für das Du die folgenden Zutaten benötigst:Caipirinha mit frisches Limetten und Eis

  • 1 Stößel

  • Crushed Ice

  • Braunen Zucker

  • 6 cl Cachaca, zum Beispiel Pitú

  • Limette beziehungsweise Limetten (je nach Caipirinha-Menge)

 

Die Limette (oder die Limetten) wird zunächst geachtelt und mit dem braunen Zucker in ein Glas gegeben. Nun musst Du diese beiden Zutaten Limette und Zucker mit einem Stößel miteinander vermischen. Nun folgt der Cachaca Deiner Wahl. Rühre alle Zutaten mit einem Löffel um und fülle das Glas mit Crushed Ice auf. Fertig ist Dein Caipirinha.

Cachaca kaufen und den richtigen Cachaca für Dich finden

Unabhängig von der Jahreszeit, geht ein Caipirinha eigentlich immer. Doch was tun, wenn gerade kein Cachaca zur Hand ist, der ja die wohl essentiellste Zutat ist? Wie immer heißt es: Kein Grund zur Verzweiflung, denn Deine Flasche Cachaca wartet natürlich in unserem Cachaca-Onlineshop auf Dich, wo Du sie ratzfatz in den Warenkorb legen und so Deinen Cachaca kaufen kannst. Falls Du auch noch andere Zutaten für die Zubereitung Deines Caipi benötigst (zum Beispiel ein Glas, die Limette findest Du bei uns leider nicht ;) ), findest Du diese natürlich ebenfalls bei uns. Selbstverständlich garantieren wir Dir einen schnellen Versand, und dieser gilt bei all unseren tollen Produkten beziehungsweise Spirituosenmarken.

Du suchst weitere Produkte?

Dann schaue doch öfter mal bei unseren Spirituosen-Angeboten oder Neuheiten vorbei! Hier findest Du aus jeder Kategorie neue Lieblings-Spirituosen (natürlich bitte in Maßen genießen, vor allem bei einem höheren Alkoholgehalt!) sowie interessante Informationen aus der Welt der Spirituosen und auch Sirups.