Glendronach
Glendronach

Glendronach Whisky kaufen - bei Jashopping

Schottland ohne Whisky ist wie Südeuropa ohne Sonne – oder so ähnlich. Wir könnten auch sagen, Schottland ohne Whisky ist wie Schottland ohne atemberaubende Landschaften, Dudelsack spielende Männer in Kilts und den obligatorischen Regen. Wie gut also, dass Whisky wohl auch für die nächsten Jahrhunderte ein Teil des Landes in Nordeuropa sein wird und hier gefühlt an jeder Ecke hergestellt wird. Das macht natürlich die Wahl nicht immer einfach – und damit diese ein wenig leichter wird, stellen wir Ihnen nun den Glendronach Whisky und die Destillerie dahinter genauer vor.

Wer steht hinter Glendronach Whisky?

Hinter dem Glendronach Whisky steht die gleichnamige Destillerie Glendronach Distillery. Diese gibt es bereits seit dem Jahr 1826, in dem sie von James Allardice gegründet wurde. Die Destillerie zählt übrigens zu den Highland Distilleries und liegt bei Huntly in Aberdeenshire an der Ostküste Schottlands. Der Glendronach Whisky war bereits kurz nach seiner ersten Herstellung und Abfüllung einer der beliebtesten Whiskys des Landes. Ausnahmsweise begegnen wir hier einer Brennerei, die sofort mit der legalen Produktion begann, und nicht – wie viele andere Destillerien – den Umweg über das Schwarzbrennen genommen hat. Beliebt war der Glendronach Whisky zunächst ausgerechnet beim Londoner Adel, was der Vermittlung des Earl of Gordon zu verdanken war. Die Destillerie wechselte in den folgenden Jahrzehnten mehrfach den Besitzer. So gehörte sie zwischen 1920 und 1960 zu Glenfiddich, bevor die Glendronach Distillery von Wm Teacher & Sons übernommen wurde. Nach sechs Jahren unter Allied Domecq und einem kurzen Zwischenstopp im Portfolio von Pernod Ricard gehört die Glendronach Distillery seit 2016 offiziell zum US-amerikanischen Konzern Brown-Forman.

Was produziert die Glendronach Distillery?

Im Mittelpunkt der Herstellung steht selbstverständlich feinster schottischer Whisky, bei dem es sich um Single Malt handelt. Die Gerste, die für den Whisky benötigt wird, wird dabei von den umliegenden Höfen bezogen, das Wasser wiederum stammt aus dem Dronac Burn, der sich in der Nähe der Destillerie befindet. Hergestellt werden die Whiskys in unter anderem Gärbottichen aus Douglas-Holz, die Lagerung findet anschließend in amerikanischen Eichenfässern und in Sherry-Fässern statt. Übrigens genießen die Glendronach Whiskys den Ruf als „Sherry-Monster“. Daran ist die Benriach Distillery Co. Schuld, unter deren Destillerie-Schirm sich Glendronach befindet. Wer also Whiskys mit einem feinen Hauch Sherry-Süße präferiert, ist bei Glendronach Whisky definitiv an der richtigen Adresse. Da das Sortiment über die Jahre ein wenig ausgeufert ist, nennen wir Ihnen an dieser Stelle lediglich eine kleine Auswahl an Glendronach Whiskys: Den Glendronach 12 Year Old Original, den Glendronach 15 Year Old Revival, den Glendronach Traditionally Peated, den Glendronach Port Wood sowie den Glendronach 21 Year Old Parliament Sherry Cask. Dieser letzte gehört übrigens zu den etwas kostspieligeren Whiskys der Destillerie.

Warum Glendronach Whisky kaufen?

Whisky ist eine Liebhaber-Spirituose – daran gibt es nichts zu rütteln. Vielen ist er zu speziell im Geschmack, doch wer ihn liebt, freut sich immer wieder über einen besonderen Whisky. Dabei bietet vor allem Schottland eine breite Palette unterschiedlichster Geschmacknuancen, von mild bis hin zu wahren Torfbomben. Wer sich bezüglich seines Whisky-Geschmacks hier eher in der goldenen Mitte sieht, dem seien die Glendronach Whiskys mit der deutlichen Sherry-Note wärmstens ans Herz gelegt. Schauen Sie doch einfach einmal in unserem Shop vorbei und freuen Sie sich auf einen wirklich feinen, schottischen Tropfen!