Benedictine

Benedictine Likör online kaufen - bei Jashopping

Wer sich ein wenig mit der Geschichte von Spirituosen auskennt, weiß vielleicht, dass in einigen Fällen Mönche für die Entwicklung der ein oder anderen Spirituose verantwortlich waren. Das scheint hier vor allem für unsere französischen Nachbarn zu gelten, denen die Welt dadurch mehr als nur einen erstklassigen Likör verdankt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt und den in erster Linie mittelalterlichen Mönchen dabei eine Liebe zum Alkohol unterstellt. Was wirklich dahinter steckt und warum unter anderem der Benedictine Likör so hervorragend ist, erfahren Sie jetzt.

Wer steht hinter Benedictine Likör?

Gut, für diesen Likör müssen wir nicht gleich die Zeitreise ins Mittelalter antreten. Tatsächlich ist der Benedictine Likör, ein Kräuterlikör, deutlich jünger und wird seit 1863 kommerziell in Frankreich hergestellt. Das Rezept, das diesem zugrunde liegt, ist dann aber doch ein wenig älter und soll auf die bereits erwähnten Mönche, in diesem Fall Benediktinermönche, zurückgehen. Daran soll unter anderem das Akronym D.O.M. erinnern, das nichts anderes als Deo Optimo Maximo heißt, „Gott, dem Besten und Größten“. Hintergrund für den Benedictine Likör war dabei zunächst ein medizinischer Ansatz, denn der Kräuterlikör war ursprünglich als Arznei gedacht. Mittlerweile ist er das natürlich nicht mehr, sondern in erster Linie ein Digestif, der nach einem guten Essen den Magen säubert. Gegründet wurde das Unternehmen Benedictine S.A. offiziell im Jahr 1876, und zwar von Alexandre Legrand. Hier begegnen wir auch zum ersten Mal dem Schutz einer Marke, denn Legrand holte sich von den Benediktinermönchen das Recht ein, fortan deren Wappen auf den Flaschen nutzen zu dürfen. Auch die Marke Benedictine wurde urheberrechtlich geschützt. 1988 ging das Unternehmen zunächst an Martini & Rossi über, seit 1993 schließlich gehören die Firma und die von ihr produzierten Liköre zum Spirituosen-Giganten Bacardi.

Was produziert Benedictine S.A.?

Aushängeschild der Benedictine S.A. ist der Benedictine DOM, der – wie bereits erwähnt – auf eine mittelalterliche Rezeptur französischer Benediktinermönche zurückgeht. International vermarktet wird der bereits seit dem Ende des 19. Jahrhunderts und erfreut sich seit dieser Zeit einer großen Beliebtheit. Wussten Sie, dass angeblich ein Gentlemen’s Club in England der größte Abnehmer sein und pro Jahr etwa 1.000 Flaschen des Benedictine Likör leeren soll? Wie so üblich bei traditionsreichen Spirituosen mit noch traditionsreicheren Rezepten, ist die genaue Zusammensetzung des Kräuterlikörs strenggeheim. Das tut dem geschmacklichen Erlebnis selbstverständlich keinen Abbruch, und so begeistert dieser Kräuterlikör mit frischen Noten von Gewürzen und Kräutern sowie einer überraschenden Süße, die den ein oder anderen an Honig erinnern mag. Aktuell bildet der Benedictine DOM mit dem B&B, dem Brandy and Benedictine, das Portfolio der Benedictine S.A.

Warum Benedictine Likör online kaufen?

Kräuterliköre sind eine reine Geschmackssache – aber das gilt letztlich für jede Spirituose, die geschmacklich anders ist beziehungsweise aus dem Rahmen fällt. Wer ein Faible für Kräuterliköre hat, wird aber am Benedictine Likör nicht vorbeikommen. Denn dieser ist weit mehr, als nur ein köstlicher Digestif. Er macht nicht nur „solo“ eine gute Figur, sondern ist auch perfekt, um den ein oder anderen Longdrink oder Cocktail mit dem gewissen Etwas zu versehen. Schauen Sie doch einfach einmal in unserem Shop vorbei und freuen Sie sich schon jetzt auf einen ganz besonderen Kräuterlikör!