Aberfeldy
Aberfeldy

Aberfeldy Whisky kaufen - bei Jashopping

Schottland ist bekannt für wunderschöne, weite Landschaften, temperamentvolles Wetter, durchaus die ein oder andere Sonnenstunde, aufregende Städte wie Edinburgh und Glasgow und eben Whisky. Auch, wenn Gin seit einigen Jahren versucht, dem schottischen Nationalgetränk in puncto Herstellung, Vertrieb und Export den Rang abzulaufen, gibt es in diesem britischen Land dennoch Whisky-Destillerien wie andernorts Sand am Meer. Und diese haben sich in den letzten Jahrhunderten bevorzugt auf den westlichen Hebrideninseln und den Highlands angesiedelt. Eine dieser Destillerien ist Aberfeldy.

Wer steht hinter Aberfeldy Whisky?

Den Firmensitz hat die Destillerie Aberfeldy in Perthshire in den schottischen Highlands, und liegt damit gar nicht einmal so weit von der schottischen Hauptstadt Edinburgh entfernt. Gegründet wurde das Whisky-Unternehmen im Jahr 1896 von John und Tommy Dewar und ist damit ein wenig jünger, ein als Großteil der Single Malt-Konkurrenz. Übrigens könnte Ihnen der Name Dewar auch vom Blend Dewar’s bekannt vorkommen, hinter dem einer der beiden Aberfeldy-Gründer steht, nämlich John Dewar. Mit der Produktion von Whisky wurde zwei Jahre später, also 1898, begonnen. Eine kurze Produktionspause gab es während des Ersten Weltkriegs. Seit 1998 gehört Aberfeldy – wie so viele andere Whisky-Destillerien auch – zum Portfolio eines Spirituosen-Giganten, in diesem Fall Bacardi.

Was produziert Aberfeldy?

Jede Whisky-Destillerie, die etwas auf sich hält, hat sich in der Regel der ausschließlichen Produktion hochwertiger und damit erstklassiger Single Malts verschrieben. So auch Aberfeldy, was ja immerhin mittlerweile zu Bacardi gehört, wo generell nicht gekleckert, sondern geklotzt wird. Dazu gehören unter anderem Zutaten höchster Qualität, wie Quellwasser aus dem Pitilie Burn. Gebrannt und destilliert werden alle Aberfeldy-Whiskys mittlerweile in einem Maischbottich, der sogenannten mash tun und acht Gärbottichen, den sogenannten wash backs, die aus Sibirischer Lärche gefertigt wurden. Die für schottische Single Malts typische zweifache Destillation erfolgt in zwei wash stills, die je 17.000 l fassen können, und zwei spirit stills, die ein Fassungsvermögen von jeweils 15.000 l besitzen. Das Ergebnis sind milde Whiskys, die über eine angenehme und teils sirupartige Süße verfügen und in der Regel recht trocken im Abgang sind. Zu den beliebtesten Aberfeldy-Whiskys gehören unter anderem die folgenden: Aberfeldy 12 Years Old, der Aberfeldy 18 Years Old, der Aberfeldy 21 Years Old sowie die bereits eingangs erwähnten und vor allem in den USA beliebten Blends, die unter dem Namen Dewar’s laufen. Hier gibt es unter anderem den Dewar’s Signature und den Dewar’s White Label.

Warum Aberfeldy Whisky kaufen?

Schottischer Whisky geht gerne einmal in die geschmacklichen Vollen, vor allem dann, wenn er von den schottischen Hebrideninseln im Westen stammt. Dass hiermit nicht jedermanns Geschmack getroffen wird, erklärt sich beinahe von selbst. Dennoch kann schottischer Whisky weitaus mehr, als uns mit Rauch und Torf zu erschlagen. Und hier kommt unter anderem Aberfeldy ins Spiel. Denn die hier produzierten und vertriebenen Whiskys sind angenehm mild im Geschmack und punkten zudem mit süßen und fruchtig-herben Noten, und das Ganze verpackt in einem trockenen Abgang. Wir finden demnach, dass Sie sich unbedingt einmal in unserem Aberfeldy-Sortiment umschauen sollten und wünschen Ihnen dabei viel Freude.