Sambuca

SAMBUCA ist so vielseitig!

Sambuca wird immer gern getrunken

Sambuca, den normalerweise farblosen, klaren italienischen Anislikör mit 38 bis 42 % Vol. Alkohol, kennen wohl die meisten von uns. Er wird mit Anis, Sternanis, Süßholz und anderen Gewürzen aromatisiert. Sein Name stammt von den ‚Sambuco’ genannten Schiffen der Sarazenen ab, die im Mittelalter Gewürze aus dem Orient nach Italien brachten. Sambuco heißt auf Italienisch auch der Holunder. Es gibt einige wenige Sorten, die auch Holunder enthalten, wie z. B. der Opal Nero, ein schwarzer Likör à la Sambuca von der Destillerie Francoli.

Wissen Sie aber auch, wie vielseitig er ist? Man kann ihn als Digestif ebenso wie als Aperitif genießen, pur oder auf Eis, mit oder ohne Kaffeebohnen. Er passt gut zu einer Tasse Kaffee, man kann sich einen sahnigen Shortdrink oder einen Cocktail daraus mixen, ihn flambieren und sogar einen Kuchen damit backen.

So richtig stilecht wird der Sambuca, wenn man (meist drei) Kaffeebohnen mit ins Glas gibt, die man beim Trinken zerkaut. Der bittere Geschmack der Bohnen steht in einem angenehmen Kontrast zu der Süße des Likörs.

Vor allem in Italien ist es üblich, den Sambuca zu flambieren. In Deutschland (vor allem im nördlichen Westfalen) soll es sogar Menschen geben, die sich den Sambuca direkt im Mund anzünden. Die dort entstehende Flamme wird ‚Dragon’ (Drachen) genannt. Das ist aber wohl eher etwas für die Hartgesottenen, wir würden es nicht empfehlen!

Die Kaffeebohnen im Sambuca werden übrigens als ‚Fliegen’ bezeichnet, weil einer Legende zufolge eine alte Dame in Italien den Sambuca vor Jahrhunderten das erste Mal brannte und sich, als sie ihn ihrer Familie servieren wollte, drei Fliegen auf das Glas setzen. Das passierte immer wieder, und so entstand die Idee mit den 3 Kaffeebohnen im Sambuca. Damit die ‚Pseudo-Fliegen’ auch wirklich tot sind, zündet man den Alkohol an und lässt ihn ca. 10-15 Sekunden brennen, bevor man die Flamme erstickt.

Sambuca
Sambuca

Wir haben 6 Sorten Sambuca in unserem Sortiment:

Art.-Nr. 63242: Sambuca Barbero 0,7 Ltr., 40 % Vol.
Art.-Nr. 63240: Sambuca Ciemme 0,7 Ltr., 40 % Vol.
Art.-Nr. 63235: Opal Nera à la Sambuca 1 Ltr., 42 % Vol.
Art.-Nr. 63232: Molinari Sambuca extra 0,7 Ltr. und 63230: 1 Ltr., 40 % Vol.
Art.-Nr. 63234: Averna Sambuca 1 Ltr., 42 % Vol.
Art.-Nr. 63231: Casoni Sambuca al Caffe 0,7 Ltr., 35 %

Dazu passt natürlich ausgezeichnet unser zertifizierter Biokaffee Meridiano Espresso mit dem milden, runden Geschmack (Art.-Nr. 89201) oder die Sorte ‚Classic’ mit dem kräftigen, vollen Aroma (Art.-Nr. 89203), in ganzen Bohnen. Selbstverständlich bekommen Sie unseren Kaffee auch bereits gemahlen, wenn Sie Meridiano Espresso tatsächlich als Kaffee aufbrühen möchten, ohne ihn erst mahlen zu müssen.

Und in unserem nächsten Blog folgen dann tolle Kuchenrezepte mit Sambuca.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.