Weinempfehlung: Ruyter’s Bin First White W.O. Western Cape 2013

Der richtige Wein zur Grillsaison

Längst schon hat die Grillsaison wieder begonnen. Da stellt sich jedes Jahr aufs Neue die Frage: Was trinken wir zum Steak, zum Würstchen oder auch zum Fisch? Ruyter’s Bin First White ist ein Weißwein aus Stellenbosch am Kap der Guten Hoffnung in Südafrika, der praktisch zu jedem Essen passt. Er harmoniert zu leichten sommerlichen Gerichten ebenso wie zu vielen anderen Speisen, denn er ist frisch, säurebetont, spritzig und fruchtig. Er kann schon ganz jung getrunken werden, ist aber mindestens 2 Jahre lagerfähig. Ruyter’s Bin First Whited schmeckt am besten gut gekühlt mit einer Trinktemperatur von 8 – 10 °C.

Ruyter's Bin First White
Ruyter’s Bin First White ist der ideale Wein zum Steak, zum Würstchen oder auch zum Fisch

Ruyter’s Bin First White wird zu 100 % aus der Chenin Blanc-Traube hergestellt – wahrscheinlich eine Kreuzung zwischen Sauvignon Blanc und Roter Traminer. Eigentlich ist diese Edelrebe im Anjou-Gebiet an der Loire beheimatet, wo sie schon seit dem 9. Jahrhundert angebaut wird. Im 15. Jahrhundert kam sie erstmals als ‚Plant d’Anjou‘ in die Touraine (Frankreich). Mittlerweile ist sie weit verbreitet, vor allem in Südamerika als ‚Pinot Blanco‘ und in Südafrika. Dort wird sie ‚Steen‘ genannt und auch für gute Süßweine, für Schaumweine und als Ausgangswein für Spirituosen verwendet. In manchen Gegenden wird die Sorte sogar als Tafeltraube verkauft.#

Chenin Blanc

Die Rebsorte Chenin Blanc wurde mit großer Wahrscheinlichkeit im Jahre 1655 von Jan van Riebeeck in Südafrika eingeführt. 30 Jahre später wurde sie von 150 französischen Hugenotten, die sich am Kap als erste Winzer niederließen, vorgefunden. Doch erst im Jahre 1965 wurde nachgewiesen, dass Steen und Chenin Blanc identisch sind.

Die Rebsorte Steen bzw. Chenin Blanc ist sehr wuchskräftig und ertragreich. Sie ist selbstfruchtend, weil sie zwittrige Blüten hat. Das bedeutet, dass keine männlichen Pflanzen angebaut werden müssen, die keinen Ertrag liefern.

Chenin Blanc treibt früh aus, ist dadurch aber sehr empfindlich gegen Frühjahrsfröste, und reift spät (12 bis 15 Tage nach dem Gutedel). International gesehen zählt sie dennoch zu den früh reifenden Sorten. Wenn der Ertrag begrenzt wird, ist der daraus gewonnene Wein spitzenmäßig. Heutzutage wird mit 18,8 % der am Kap besetzten Rebflächen von insgesamt ca. 20.000 Hektar doppelt soviel Chenin Blanc angebaut wie dieselbe Sorte in ganz Frankreich.

Die Chenin Blanc-Weine Südafrikas verfügen über Aromen, die an exotische Früchte erinnern. Beim Ruyter’s Bin White sind das vor allem Pfirsich und Maracuja.

Mit ‚Bin‘ bezeichnet man im südafrikanischen Weinbau ein Fass oder eine Partie Wein. Der Zusatz ‚First White‘ erklärt sich dadurch, dass dieser Wein auf der südlichen Halbkugel schon 6 Monate vor der Weinlese in Deutschland geerntet und verarbeitet wird.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann probieren Sie doch einfach mal den Ruyter’s Bin First White bei nächster Gelegenheit, und Sie werden begeistert sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.