Studer Edelobstbrände – Eine neue Qualität erobert Deutschland

Edle Studer Edelobstbrände

 

Das Traditionsunternehmen Studer Obstbrand ist in der Schweiz und weit darüber hinaus seit Jahren bekannt für seine Obstbrände von exzellenter Qualität. Jetzt möchte die schweizerische Brennerei auch den deutschen Markt mit einer breiten Produktpalette erobern.

 Studer Edelobstbrand

Studer Edelobstbrand

Studer: Ein Unternehmen mit Geschichte

Das Familienunternehmen Studer wurde im Jahr 1883 von den Gebrüdern Studer in Escholzmatt in der Schweiz gegründet. Zunächst konzentrierte sich die Fabrik Studer auf die Herstellung von Likören und Confiserieartikeln. Bei einem Brand im Jahr 1922 kam es zu einer Zerstörung des Fabrikgebäudes. Nach einem langwierigen Wiederaufbau traf die Familie Studer die Entscheidung, sich ausschließlich auf die Herstellung von Edelobstbränden aus heimischen Obstsorten zu konzentrieren. Dies war goldrichtig, denn die Destillerie Studer ist heute die führende Brennerei der Schweiz und eine der besten Destillerien in der Produktion von Edelobstbränden weltweit. Davon zeugen die über 200  Auszeichnungen in Gold, die die Destillerie Studer für ihre Produkte bereits erhalten hat. Mittlerweile wird das Unternehmen in der vierten und fünften Generation geführt.

 

Die Besonderheit der Edelobstbrände von Studer

Für die Herstellung seiner Edelobstbrände setzt das Unternehmen Studer auf qualitativ hochwertige Rohstoffe und ein überliefertes Familienrezept. Nur die allerbesten Früchte der besten Obstplantagen in der Schweiz kommen für die Verarbeitung zu Obstbränden der Marke Studer infrage. Mit viel Fingerspitzengefühl suchen die erfahrenen Mitarbeiter der Firma Studer die geeigneten Früchte aus. Alle Obstsorten, die für die Edelobstbrände von Studer verwendet werden, stammen aus kontrolliert nachhaltigem Anbau. Neben der exzellenten Qualität der Produkte aus dem Hause Studer ist auch das Design der Flaschen zu erwähnen. Die Entwürfe der Flaschen stammen alle aus der Feder von Käthi Friedli‐Studer, die auch Mitinhaberin des Unternehmens ist. Sie hat für ihr kreatives Design schon mehrere internationale Preise bekommen.

 

Welche Edelobstbrände es bei Studer gibt

In Deutschland vertreibt die Destillerie Studer drei Linien ihrer Edelobstbrände. Bei der Linie „Les Traditionelles“ handelt es sich um die klassischen, klaren Obstbrände der Marke Studer. Die Edelobstbrände dieser Linie sind: Framboise, Gravensteiner, Kirsch vieux, Mirabelle, Williams und Pflümli. Sie werden in der originalen Studer-Flasche abgefüllt. Jeder Sorte der Linie „Les Traditionelles“ ist ein Tier zugeordnet, das auf dem Etikett der Flasche abgebildet ist.

Studer Les Traditionelles
Studer Les Traditionelles

 

„Les Vieilles Barriques – Swiss Premium Gold Selection“ist eine weitere Linie der Edelobstbrände. Sie zeichnen sich durch ein besonders intensives Aroma aus und sind die mildesten und fruchtigsten Obstbrände der Marke Studer. Diese Obstbrände gibt es in der besonderen Matterhorn-Flasche zu kaufen.

Studer Les Vielles Barriques
Studer Les Vielles Barriques

Die dritte Linie sind die Edelobstbrände „Swiss Premium“. Dies sind herausragende Barrique Brände, die es nur in streng limitierter Auflage gibt.

Studer Swiss Premium
Studer Swiss Premium

Sie werden in edlen Karaffen abgefüllt und sind handnummeriert. Diese Brände gibt es als Cherrylian – Kirsch Barrique, Appledor – Pomme Barrique, Williamson – Williams Barrique und Plumbell – Prune Barrique.

In unserem Online-Shop finden Sie alle Artikel von Studer Obstbrand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.