Andrea da Ponte Vecchia Grappa di Prosecco

Grappa vom feinsten

Andrea da Ponte Vecchia Grappa di Prosecco ist das bekannteste Produkt aus dem Hause Da Ponte. Er wurde von den Brüdern Andrea und Matteo da Ponte kreiert.

 

Die Destillerie Da Ponte ist die älteste Destillerie Italiens und wurde 1892 gegründet. Sie hat bis heute ihren Sitz in Veneto, Norditalien. Dort wachsen und reifen die Prosecco-Trauben auf den edlen Weinbergen Conegliano und Valdobbiadene.

 

Mit speziellen Destillerkolben und Kolonnen begannen die Brüder 1896 die neue „Da-Ponte-Methode“ zum brennen und destillieren in einer Vakuum-Anlage. Durch diese besondere Methode entsteht der Vecchia Grappa di Prosecco.

 

Als der oder die Grappa bezeichnet man einen aus Italien oder der italienischen Schweiz stammenden Tresterbrand. Grappa hat einen Mindestalkoholgehalt von 37,5%. Der Maximalgehalt beträgt für gewöhnlich 60, kann aber auch 70% übersteigen.

 

Um das 11. Jahrhundert, mit Beginn der Kreuzzüge, brachten Gelehrte die Destillations-Technik nach Italien, wo sie sich insbesondere durch das Zutun von Jesuiten verbreitete. Aus derselben Zeit stammen auch erste Dokumente, die die Destillation von Wein beschreiben.

 

Grappa selbst wird im Jahre 1451 erstmalig namentlich erwähnt: Ein piemontesischer Notar vermachte seinen Nachfahren u. a. einen Keller mit einer Destillationsanlage und größeren Mengen an aquavit bzw. grape.

 

Nach der Herausbildung eines italienischen Nationalbewusstseins avancierte Grappa zu einem Nationalgetränk des neuen Staates. Italienische Soldaten des ersten Weltkrieges bekamen täglich Grappa-Rationen mit der Absicht, die Schrecken des Krieges zu mildern. Seinen Ruf als Getränk armer Bauern verlor er jedoch erst, als Grappa durch technische Optimierung des Destillationsprozesses in der Mitte des 20. Jahrhunderts die Aufmerksamkeit und Anerkennung von Gourmets erntete und sich auf der gesamten Welt verbreitete.

 

Die typische Gewinnung des Grappa beginnt mit der Weinherstellung. Hier fallen gepresste Trauben an, denen durch Destillation mit heißem Dampf der Alkohol entzogen wird. Alle flüchtigen Aromastoffe werden bei einer späteren Kühlung gebunden und setzten hierbei den Alkohol mit ca. 87% frei. Die unerwünschten Stoffe scheiden durch gute Brennung mit dem Vor- und Nachlauf ab. Durch Zugabe reinen Quellwassers wird der reine Brand verdünnt und ist erst jetzt genießbar.

 

Mit der „Da-Ponte-Methode“ werden alle wichtigen aromatischen Bestandteile des Traubenaromas im Destillat eingefangen und bewahrt. Sie werden in kleinen Limousinenfässern speziell gelagert, da der Grappa durch Zufuhr von Sauerstoff feine Geschmacksnuancen entfaltet. Die vormals gepressten Trauben zeichnen nun einen einzigartigen Grappa aus, der einen Alkoholgehalt von 42% ausweißt.

 

Der gereifte Grappa hat eine klare, nur sehr dezent bräunliche Farbe. Sein Duft ist fruchtig, mild und lässt sein Traubenaroma deutlich erkennen. Er ist sehr rund und voll im Geschmack und eignet sich besonders gut zu leichtem italienischen Essen.

 

Mit seinem sanften und geschmeidigen Ton am Gaumen kann man diesen Grappa di Prosecco nur genießen! Da er in einem eleganten Geschenkkarton verpackt ist, eignet er sich auch gut als Geschenk. Noch heute führen die Brüder da Ponte die Destillerie und stehen mit ihrem Namen für die hohe Qualität ihrer Produkte.

Andrea da Ponte Vecchia Grappa di Prosecco

Andrea da Ponte Vecchia Grappa di Prosecco

 

Zum Brennen finden natürlich nur frische Produkte aus der Region Anwendung. Auf dieser Basis entstehen einzigartige Grappa, die jeden Genießer erfreuen.

 

Sie bekommen den Andrea da Ponte Vecchia Grappa di Prosecco natürlich bei uns im Online-Shop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.