Irish Coffee – eine süße Verführung

Irish Coffee Rezept

Irish Coffee – das ist etwas für eingefleischte Kaffeetrinker. Stimmt! Doch bei diesem köstlichen Getränk könnten sogar passionierte Teeliebhaber auf den Geschmack kommen und den himmlischen Genuss dieses Heißgetränks zu schätzen wissen.

Irish Coffee

Hier das Rezept:

Zuerst schlägt man etwas Sahne steif.

Dann werden 4 cl irischer Whiskey mit 1 – 2 Teelöffeln Zucker und einer Tasse heißen Kaffees in einem vorgewärmten Irish-Coffee-Glas gut miteinander verrührt. Nun setzt man als Haube die geschlagene Sahne darauf. Wenn man möchte, kann man das Ganze noch mit ein paar Schokoladenblättchen garnieren.

Die Sorte des Whiskeys ist eigentlich egal, nur – damit es stilecht ist – sollte er aus Irland sein. Nachstehend einige Vorschläge aus unserem Shop:

John Powers Gold Label

,

ein hervorragender Irish Whiskey der Powers Distillery mit Pot-Still-Charakter. Über 2,5 Millionen Flaschen werden davon jährlich hergestellt. Damit handelt es sich um den meistverkauften Whiskey in Irland. Man findet ihn dort in jedem Pub und in jeder Kneipe. Er wurde dreifach destilliert und ist in Eichenfässern gereift. Sein vollmundiger Geschmack mit einer perfekten Harmonie zwischen öliger Würze mit Honig und leichten Holznuancen ist ganz typisch für diesen ausgezeichneten, echt irischen Whiskey.

Bushmills

,

die wohl älteste Brennerei der Welt, stellt nur Malt-Whiskeys, keine Pure Pot Still oder Grain-Whiskeys her. Sie werden dreifach gebrannt, was ganz ausschlaggebend für die hohe Qualität ist. Der 10-jährige Bushmills ist ein leichter, süßlicher Whisky mit einer angenehmen Malzigkeit und einem schönen Abgang. Black Bush hat einen Geschmack von Schokolade, Gewürzen und Malz. Im Nachklang beeindruckend lang mit Gewürztönen und einer schönen Trockenheit.

Clontarf Single Malt,

ist ein kräftiger irischer Blend, in Eichenfässern gereift. Er hat einen intensiven Geschmack mit Noten von Vanille, Karamell und gerösteten Nüssen. Im Abgang sehr lang mit süßer Toffeenote.

Kilbeggan Whiskey

mit seiner leuchtend goldenen Farbe besitzt ein reiches Bouquet, eine große Geschmacksfülle und Harmonie mit einer sehr guten Länge im Abgang. Das Richtige für Kenner und Genießer – ein Whisky mit einem unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis.

Tullamore Dew

,

der berühmte irische Whiskey, ist reif und ausgewogen im Geschmack, mit leichter Honignote und einem schönen, langsamen Nachklang.

John Jameson Whiskey

wird – wie alle Irish Whiskeys – dreifach destilliert und zeigt dadurch seinen besonderen, weichen Geschmack. Er hat einen feinen Duft mit sanfter Sherrynote, schmeckt etwas süß und weist eine leichte Holznote auf. Im Nachklang ist er sehr mild. Man genießt ihn normalerweise pur oder auf Eis. Doch im Winter ist er auch als ‚Hot Irish’ beliebt. Nach der Destillation reift der Whiskey 5 bis 8 Jahre in alten Eichenfässern, in denen vorher Sherry, Portwein und Bourbon abgefüllt war.

Redbreast

ist eine Spezialität, die sich nur durch die Anwendung von ungemälzter und gemälzter Gerste vom Single Malt unterscheidet und in Bourbon- oder Oloroso-Fässern reifte. Dieser Whiskey wurde 2003 bei der Intern. Wine & Spirit Competition mit der Trophy ausgezeichnet, dem höchsten zu vergebenden Preis. Redbreast hat einen reichhaltigen und würzigen Geschmack nach Malz, Gewürz, Honig und ist sehr mächtig mit einem kräftigen Sherryaroma. Im seinem intensiven Nachklang werden Spuren dunkler Beerenfrüchte deutlich.

Connemara Irish Whiskey Peated

der einzige Irish Malt Whiskey aus über Torffeuer getrockneter Gerste. Er vereint das Aroma blühender irischer Heidelandschaften mit der charakteristischen rauchigen Note, die Connemara so einzigartig macht.

Last but not least: Tyrconnell

,

der bekannteste Single Malt aus der irischen Destillerie Cooley, der nach einem Rennpferd der Familie Andrew A. Watt benannt wurde. Er wird aus ungemälzter Gerste hergestellt und besteht aus unterschiedlich alten in Bourbonfässern gereiften Whiskys. Diese Mischung verleiht ihm sein zitruswürziges Aroma und den mit Nuancen von Äpfeln, Birnen, Malz, Honig und Vanille durchzogenen wunderbaren Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.