Cocktails zum Grillen mit wenig Alkohol

Den richtigen Drink am Grill

Cocktails zum Grillen
Cocktails zum Grillen

In den Gärten qualmt es wieder! Rauchige, leckere und appetitanregende Düfte steigen in die Luft und in die Nase. Wenn der Nachbar anfängt, Würstchen, Steaks, Rippchen oder was auch immer zu grillen, kommt man auch selber auf die Idee. Wenn nicht sofort, dann doch zumindest bei nächster Gelegenheit.

Zunächst ist da die Überlegung: Bleibt man zu zweit, oder lädt man sich Gäste dazu ein? Wenn das geklärt ist, stellt sich die Frage: Was kauft man dafür ein? Soll es Rindfleisch, Schweinefleisch oder Geflügel sein? Oder nichts von alledem und lieber Fisch? Wenn auch diese Frage beantwortet ist, macht man sich Gedanken über die Getränke. Mit Bier, Wein, Mineralwasser & Co. kann man erfahrungsgemäß nicht viel verkehrt machen. Aber was ist, wenn man mal etwas Besonderes will? Zum Beispiel einen Cocktail? Der sollte natürlich nicht so viel Alkohol enthalten, wenn man sich für eine Grillparty mit Verwandten, Freunden und/oder Nachbarn entschieden hat, weil ja in den meisten Fällen Autofahrer dabei sind.

Daher haben wir nachstehend eine Auswahl an Cocktails für Sie zusammengestellt, die nicht zu alkoholträchtig sind, aber total lecker schmecken. Der eine oder andere davon wird Ihnen vielleicht schon bekannt sein, aber hier sind sicherheitshalber noch mal die Rezepte:

Caipirinha:

–    4-6 cl Cachaça
–    2-3 Teelöffel Zucker
–    1 Limette
–    mehrere Eiswürfel
Eine gründlich abgewaschene und klein geschnittene Limette wird mit einem Holzstampfer in einem Cocktailglas zerdrückt, wobei die Schale wegen der Bitterstoffe nicht beschädigt werden sollte. 2 bis 3 Teelöffel Zucker werden nun im Saft möglichst komplett aufgelöst. Dann füllt man das Glas bis knapp unter den Rand mit Eiswürfeln und gibt den Cachaça dazu. Zum Schluss werden zwei kurze, dicke Trinkhalme in das Glas gestellt.

Mojito:

–    ca. 5 cl weißer, vorzugsweise kubanischer Rum
–    1-2 frische, leicht angedrückte Minzestängel
–    halbierte Limettenscheiben
–    2 cl Limettensaft
–    1-3 Teelöffel weißer Rohrzucker
–    3-5 Eiswürfel und
–    8 cl Sodawasser
Die Zutaten werden – ohne das Sodawasser, das erst zum Schluss dazu kommt – mit einem Barlöffel in einem Longdrinkglas miteinander verrührt. Zur Dekoration dient eine Limettenscheibe auf dem Glasrand. Nun wird nur noch ein Trinkhalm ins Glas gestellt – und fertig ist der Drink, wie ihn Ernest Hemingway so gerne mochte.

Aperol Sprizz:

–    4 cl Aperol
–    6 cl Prosecco
–    1 Spritzer Soda
–    1 Orangenscheibe
–    Pfefferminzblättchen
–    2-4 Eiswürfel
Man gießt den Aperol in ein Whiskyglas, in das man 2-4 Eiswürfel hinein gegeben hat. Nun füllt man das Glas mit kaltem Prosecco und einem Spritzer Soda auf. An den Rand des Glases steckt man zur Dekoration eine Orangenscheibe oder lässt diese auf dem Getränk schwimmen, wodurch der Geschmack noch etwas verfeinert werden kann.

Port-Tonic:

–    100 ml weißer, trockener Portwein
–    100 ml Tonic Water
–    2 Blätter Minze
–    1/2 Scheibe Zitrone
–    mehrere Eiswürfel
Je 100 ml weißer, trockener Portwein kommt mit einigen Eiswürfeln in ein Longdrinkglas und wird mit 100 ml Tonic Water aufgefüllt. Obendrauf lässt man 2 Blätter Minze und eine halbe Zitronenscheibe schwimmen.

Whisky Sour:

–    5 cl Bourbon Whiskey
–    3 cl Zitronensaft und
–    2 cl Zuckersirup
mit einigen Eiswürfeln in einem Shaker kräftig durchschütteln und das Ganze in ein Stielglas abgießen, das man mit einer Zitronenscheibe oder einer halben Orangenscheibe und einer Cocktailkirsche garnieren kann.
Selbstverständlich lässt sich dieser Cocktail je nach Belieben auch mit Scotch, Irish oder Canadian Whisky zubereiten.

Rotwein- oder Weißweinschorle (regional auch ‚Gespritzter‘ genannt):

–    100 ml Weißwein oder Rotwein
–    100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
gibt man, gut gekühlt, zusammen ins Glas für eine Schorle sauer. Nimmt man anstelle des Mineralwassers Limonade oder Cola, so erhält man eine Schorle süß.
Geeignet sind vor allem Blauer Portugieser (für die Rotweinschorle) oder Riesling (für die Weißweinschorle). Das Mischungsverhältnis 1 : 1 kann man beliebig variieren. Es hängt vom persönlichen Geschmack und von der Weinsorte ab.

Cocktail mit Gin (‚Gin Ginger‘):

–    4 cl Gin (z. B. Finsbury, Gordons oder Beefeater)
–    1 cl reiner Zitronensaft und
–    5 Eiswürfel
werden zusammen in ein Longdrinkglas gegeben. Zu 3/4 mit Ginger Ale auffüllen und gut durchrühren.
Nun folgt das Highlight: Früchte kommen jetzt ins Glas und obendrauf ein Minzezweig. Geeignet sind Kirschen, Mandarinen, Kiwischeiben, Pfirsichspalten, halbierte Erdbeeren, Ananas-, Apfelsinen- oder Apfelstückchen u. a. m.

Nun können wir Ihnen nur noch ein gutes Gelingen Ihrer nächsten Grillparty wünschen.

Comments

  1. Julian says

    Schade, dass ich die Rezepte erst jetzt gefunden habe wo die Grillsaison doch so gut wie vorbei ist. VIelleicht lässt es das Wetter ja doch noch mal zu 😉 Ansonsten schmeckts bestimmt auch ohne Grill gut 😉

  2. Luca Burger says

    Danke für die tollen Rezepte. Wir selbst besinnen uns meist auf einfach Getränke wie den Kuba Libre oder den Calpirinha. Selbgstgemacht schmecken die Cocktails doch immer besser, weil man die Feinabstimmung selbst übernehmen kann und Rezeptur nach persönlichem Geschmack verfeiern kann. Ich bin aber man gespannt darauf, das ein oder andere Rezept hier nachzubauen. Vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.