Takamaka Bay
Takamaka Bay

Takamaka Rum kaufen bei Jashopping

Was zunächst eher nach Sushi und damit japanisch klingt, ist in Wirklichkeit einer der besten Rums der Welt: Takamaka. Dieser wird „ausnahmsweise“ einmal nicht in der Karibik hergestellt, sondern auf den Seychellen und damit an der Ostküste Afrikas im Indischen Ozean gelegen. Damit ist gewissermaßen klar, dass es sich hier noch um einen Geheimtipp in der Rum-Welt handelt – aber das wird nicht lange so bleiben. Denn: Takamaka produziert Rums der Extraklasse.

Wer steht hinter Takamaka?

Bei Takamaka handelt es sich um ein noch recht junges Unternehmen. Es wurde 2002 gegründet, die Rums werden in der Trois Frères Distillery auf der Seychellen-Hauptinsel Mahé gebrannt und von dort auch vertrieben. Hinter dieser Destillerie stehen übrigens die Brüder Richard und Bernard d’Offay und sie haben es geschafft, bis dato der einzige Rumhersteller der Seychellen zu sein und damit das Monopol für die Produktion dieser Spirituose zu besitzen.

Dabei ist Rum auf den Seychellen keine „Modeerscheinung“. Tatsächlich kennen die Inselbewohner diese Spirituose bereits seit der Mitte des 16. Jahrhunderts, und zwar durch die Engländer, die in dieser Zeit zu Europas Seemacht Nummer 1 avancierten. Allerdings wird Zuckerrohr, das ja die Basis eines jeden Rums bildet, erst seit dem frühen 20. Jahrhundert auf den Seychellen angebaut. Der japanisch anmutende Name Takamaka bezeichnet dabei im Übrigen nicht nur eine Bucht auf den Seychellen in der Nähe der Trois Frères Distillery, sondern auch einen lokalen Baum, der sich vor allem auf den Etiketts der ersten Flaschen von Takamaka fand.

Was produziert Takamaka?

Ganz klar – Rum, und das ausschließlich. Dabei werden für die Herstellung heimische Zuckerrohre verwendet, die aus vier verschiedenen Teilen der Hauptinsel Mahé stammen. Zerstoßen werden die Zuckerrohre aber erst in der Destillerie, bevor der Zuckerrohrsaft fermentiert und destilliert wird. Das geschieht übrigens in rostfreien Stahl-Tanks, bevor die Rums in drei Copper Stills destilliert werden. Die Lagerung erfolgt anschließend in französischen und US-amerikanischen Eichenfässern, bevor der aromatische Feinschliff in Form von heimischen Gewürzen und Fruchtextrakten erfolgt.

Zu den Aushängeschildern von Takamaka zählen unter anderem der St. André, der Dark Spiced Rum, der Extra Noir, der White Overproof sowie der Coconut Rum. Unser

Warum Takamaka Rum kaufen?

Fazit: Takamaka Rums dürfen in keiner gut sortierten Hausbar fehlen. Wer also auf der Suche nach außergewöhnlichen Rums ist, ist bei Takamaka an der rumgold-richtigen Adresse.

1 bis 5 (von insgesamt 5)