Ardbeg

Ardbeg Whisky kaufen bei Jashopping

Whiskyliebhabern ist der folgende Name zweifelsohne ein Begriff: Ardbeg. Hierhinter versteckt sich eine der bekanntesten und auch besten Whisky-Destillerien der Welt, und das seit nunmehr 200 Jahren plus. Doch Vorsicht – wer mit Whisky noch keine nähere Bekanntschaft gemacht hat, der sollte sich diesen Whiskys über andere Single Malts nähern. Denn sie haben es in sich – vor allem in puncto Rauch, wo Ardbeg so schnell keiner das schottische Quellwasser reichen kann.

Wer steht hinter Ardbeg?

Die Ursprünge dieser im Jahr 1815 offiziell gegründeten Whisky-Destillerie reichen tatsächlich bis ins späte 18. Jahrhundert zurück, nämlich bis ins Jahr 1794. Zu dieser Zeit wurde Ardbeg – wie in Schottland gewissermaßen an der Tagesordnung – illegal gebrannt und geschmuggelt. Dieser Tradition frönten übrigens auch Laphroaig und Lagavulin. Und wie diese beiden Destillerien, finden wir auch Ardbeg auf der westschottischen Inneren Hebrideninsel Islay. Sie sehen also – diese Insel hat ein Hauptprodukt und das besteht aus gemälzter Gerste und jeder Menge Rauch.

Doch zurück zu Ardbeg. 1815 wurde aus dem Schwarzbrenn-Betrieb eine ehrbare Destillerie, die von John Macdougall gegründet wurde. Der Name stammt – ebenfalls typisch für Schottland und ein Gräuel für jeden „Nicht-Muttersprachler“ – aus dem Gälischen An Àird Bheag, was Die kleine Anhöhe bedeutet. 1977 wurde Ardbeg von Hiram Walker (Allied Lyons) übernommen. Nach mehreren Stilllegungen wurde die Destillerie 1997 schließlich an McDonald & Muir bzw. Glenmorangie über, welche wiederum 2004 ins Portfolio von Moët Hennessy Louis Vuitton/LVMH eingegliedert wurde.

Was produziert Ardbeg?

Natürlich Single Malts – und zwar der absoluten Weltklasse. Dabei werden alle Whiskys aus schottischem Quellwasser hergestellt, das aus dem Loch Arinambeast und dem Loch Uigeadail gewonnen wird. Letzteres ist übrigens auch Namensgeber einer Ardbeg-Abfüllung. Der Malz für die Whiskys stammt aus der Port-Ellen-Mälzerei. Hergestellt werden alle Ardbegs dann in einem Maischbottich (Mash Tun) und sechs Gärbottichen (Wash Backs). Übrigens wurde die Anzahl der Brennblasen durch den Ausbau zwischen 2018 und 2021 verdoppelt, womit sich die Whisky-Welt auch über weitaus mehr Ardbeg freuen darf.

Zu den bekanntesten Single Malts zählen unter anderem der Ardbeg 10 Years Old, der Ardbeg Serendipity, der Ardbeg Uigeadail und der Ardbeg Corryvreckan. Dieser ist ein Tribut an eine Meerenge, die Straße von Corryvreckan, die nicht an Islay, sondern an Jura vorbeiläuft. Bei dem hier vorhandenen Wasserstrudel handelt es sich um einen der gefährlichsten der nördlichen Hemisphäre, und so hat es auch dieser Whisky in sich und zählt zu den rauchigsten, die man auf dem Markt finden kann.

Warum Ardbeg Whisky kaufen?

Ganz einfach – weil diese Single Malts durch die Bank weg zum Besten gehören, was der schottische Whisky-Markt zu bieten hat. Es handelt sich nicht nur um die hochwertigsten Single Malts, sondern teils auch um die rauchigsten, die in Schottland gebrannt werden. Damit sind sie definitiv nicht für Anfänger geeignet, es sei denn, Rauch trifft deren Geschmack. Und doch ist es der Rauch, gepaart mit reinstem schottischen Quellwasser, Peat und Malz, die alle Ardbegs zu echten Liebhaber-Whiskys machen, die vor allem in der kommenden, kalten Jahreszeit perfekt zu Kaminfeuern und stürmischen Herbst- und Winterabenden gehören. Wir sagen Sláinte!

Ardbeg TEN 10 Years - Jahre 0,7 Ltr 46%vol

Unchillfiltered und ungefärbt - Islay Single Malt

41,70 EUR
59,57 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 2 (von insgesamt 2)