Douglas Laing

Douglas Laing Whisky kaufen - bei Jashopping

Wer sich ein wenig oder auch ein wenig mehr mit schottischem Whisky auskennt, weiß vielleicht, dass dieser in der Regel dreifach destilliert wird, meist auf Basis von Malz und unter Umständen Torf ist und vielfach als sogenannter Single Malt auf den Markt kommt. Der ein oder andere weiß möglicherweise auch, dass viele der schottischen Destillerien mit Schwarzbrennen begonnen haben, bevor aus ihnen seriöse Unternehmen wurden. Und in der Regel steht hinter jedem Whisky eine Destillerie – eine Ausnahme bildet hier allerdings Douglas Laing Whisky.

King of Scots 0,7 L 40%vol
12,97 EUR
18,53 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Wer steht hinter Douglas Laing Whisky?

Es ist für schottische Whiskys eher ungewöhnlich, dass sich hinter ihnen keine feste Destillerie „versteckt“ – diese Eigenschaft gilt eher für die irischen Whiskeys. Doch auch Schottland kann auf ein solches Unternehmen verweisen, nämlich auf die Douglas Laing & Co. Gegründet wurde die Firma im Jahr 1948 von Fred Douglas Laing, der Firmensitz ist nach wie vor in Glasgow. Sein Sohn Fred Jr. stieg im Jahr 1972 mit in das Unternehmen ein – nach unter anderem Praktika bei Whyte and MacKay und White Horse. Douglas Laing & Co. wurde bis ins Jahr 2013 von Fred Jr. und seinem Bruder Stewart geführt, in diesem Jahr wurde ein weiteres Unternehmen gegründet, die Hunter Laing & Co. unter Leitung von Stewart. Die Douglas Laing & Co. wird weiterhin von Fred Jr. und seiner Tochter Cara geführt, die hier für das Marketing verantwortlich ist. Beide Firmen sind als unabhängige Abfüller und Blender extrem umtriebig und vor allem die Douglas Laing & Co. zählt zu den renommiertesten Blendern, wenn es um schottische Whiskys geht. Tatsächlich befinden sich in den wohlgehüteten Kellern der Firma wahre Schätze, unter anderem von Ardbeg und  Bunnahabhain, und hier reden wir von Whiskys, die mittlerweile mehr als 50 Jahre alt sind! Darüber hinaus ist das Unternehmen bekannt für Whiskys, die den typischen Charakter einer der Whisky-Regionen Schottlands einfangen sollen – und diese sind mindestens so hervorragend, wie die Single Malts und Single Grains, die wie ein Augapfel gehütet werden.

Was produziert Douglas Laing & Co.?

Wir haben es schon erwähnt – die Douglas Laing & Co. ist weltberühmt dafür, Whisky-Liebhaber mit besonderen Abfüllungen zu beglücken. Der Haken bei diesen Abfüllungen: Sie sind extrem hochwertig und bestehen aus den besten Single Malts, die Schottland zu bieten hat. Und das kann unangenehme Auswirkungen auf die Portemonnaies der „betroffenen“ Whisky-Connoisseure haben. Neben diesen Old Malt Cask und Old & Rare gibt es aber zum Glück auch Whiskys, die kein Loch ins Portemonnaie brennen – wohl aber im Zweifel in den Rachen. Denn zum Sortiment von Douglas Laing Whisky gehört unter anderem der Big Peat, eine Hommage an die Island-Whiskys. Und diese sind nun einmal wahre Rauchbomben, da macht der Big Peat, dessen Basis unter anderem Ardbeg ist, keine Ausnahme. Darüber hinaus gibt es von Douglas Laing den Timorous Beastie, den Rock Oyster und den Scallywag. Wer wirklich etwas Besonderes sucht, kann sich zudem in der Old Particular-Serie umschauen, und auch die X-tra Old Particular-Serie, kurz XOP, ist wahrlich nicht von schlechten Whisky-Eltern. Ebenfalls interessant sind die Double Barrel-Serien, bei denen üblicherweise charakterlich konträre Single Malts miteinander geblendet werden, so unter anderem Ardbeg und Glenrothes  Gegensätze ziehen sich eben an. Das Besondere an Douglas Laing Whisky: Bei allen Whiskys wird auf Kühlfilterung und Farbstoffe verzichtet  - zudem werden sie in Fassstärke abgefüllt. Übrigens: Einer der ersten Blends war der King of Scots, dessen Rezept bis in Viktorianische Zeitalter datiert werden kann.

Warum Douglas Laing Whisky kaufen?

Ganz einfach – weil es strenggenommen kaum einen Whisky gibt, der qualitativ hochwertiger ist, als das, was Douglas Laing & Co. herstellt. Einziger Haken, wenn man sich über den erschwinglichen Sortiments-Teller hinauswagt: Diese Qualität kommt mit einem entsprechenden Preisschild. Und das „leider“ zurecht. Wir empfehlen hier aber zunächst unter anderem den Big Peat – natürlich nur dann, wenn Sie keine Angst vor Torf und Rauch haben  oder den Scallywag, den Rock Oyster, den Timorous Beastie und natürlich den King of Scots! Schauen Sie sich doch einfach einmal in unserem Shop um und freuen Sie sich schon jetzt auf wirklich außergewöhnliche Whiskys!